H

  1. HERKÖMMLICHE WANDFLIESEN

    Diese erhält man in Brandöfen, bei einem Brand der in Zyklen von 35-40 Minuten bei einer Temperatur von 1040°C stattfindet.

    Die so hergestellten Produkte gehören der Gruppe BIII EN 14411 (ISO 13006 Anlage L) an und verfügen über grundlegende Eigenschaften, die bei Analysen gemäß der EN Bezugsnormen (ISO) konstante Ergebnisse liefern.

  2. HINTERLÜFTETE FASSADE

    Eine hinterlüftete Fassade stellt heutzutage die gängigste technologische Lösung dar, wenn es darum geht mit maximaler Funktionalität, ohne ästhetische Einbußen, Probleme rund um die Wärmeisolierung von Gebäuden optimal zu lösen.

     

    Das System setzt sich normalerweise aus drei Elementen zusammen: Wärmedämmung, tragende Struktur und Außenelemente, wofür sich bevorzugt die Verwendung von rektifi ziertem Feinsteinzeug anbietet, das entweder sichtbar oder unsichtbar eingehängt werden können.

     

    ACTA Hinterlüftete Fassade >>