Matteo Brioni zur Entstehung von Boost Natural

Ton, mit seiner feinen Textur und zarten Farbvarianz, dem matten Aussehen und den leichten Kräuselungen. Das sind nur einige der Merkmale der rohen Erde, die auch die in Zusammenarbeit mit Matteo Brioni entstandene Fliesenkollektion Boost Natural von Atlas Concorde prägen.
AtlasConcorde BoostNatural-Brioni 02

Als Architekt und Unternehmer, und vor allem als großer Kenner der rohen Erde besitzt Matteo Brioni große Kompetenz in Sachen Fliesentrends. Diese Kompetenz zeigt sich in Boost Natural, dem neuen, trendigen Projekt aus Boden- und Wandbelägen von Atlas Concorde. Wir haben Brioni getroffen, und er hat uns von seinen faszinierenden Ideen erzählt, von seiner Erkundung immer wieder neuer Möglichkeiten, mit roher Erde zu arbeiten. Ausgangspunkt für die Kollektion Boost Natural waren die Gemeinsamkeiten mit Atlas Concorde: Ton, dieser wunderbare Rohstoff, der die Grundlage aller Keramikerzeugnisse bildet.

Welche Inspiration hat zum Projekt Boost Natural mit Atlas Concorde geführt?

Atlas Concorde suchte einen Partner, mit dem gemeinsam durch ein industriell gefertigtes Produkt eine ästhetische Vision natürlicher Oberflächen zum Ausdruck gebracht werden sollte. Ich suchte jemanden, mit dem ich über die Grenzen der Materie hinausgehen konnte, um meine Vision und Erfahrung in verschiedenen Bereichen zum Audruck bringen konnte: Wir sind uns im richtigen Moment begegnet.
AtlasConcorde BoostNatural-Brioni 16
Was für eine Oberflächenoptik wollten Sie erreichen?
Atlas Concorde suchte einen Partner, mit dem gemeinsam durch ein industriell gefertigtes Produkt eine ästhetische Vision natürlicher Oberflächen zum Ausdruck gebracht werden sollte. Ich suchte jemanden, mit dem ich über die Grenzen der Materie hinausgehen konnte, um meine Vision und Erfahrung in verschiedenen Bereichen zum Audruck bringen konnte: Wir sind uns im richtigen Moment begegnet.
Welche besonderen Merkmale hat die als Vorbild für die Boost Natural-Beläge dienende Oberfläche aus roher Erde?
Die Inspiration für die Atlas Concorde-Kollektion begann mit der Definition unserer Arbeit. Es ist manchmal fälschlich von Kunst die Rede, während ich von Handwerk spreche: ein feiner, aber wesentlicher Unterschied. Es heißt, dass Kunst auch Handwerk ist, und Handwerk auch Kunst. Aber die Kunst strebt nach Ausdruck, während das Handwerk die Perfektion und die exakte Wiederholung einer Optik, einer Bewegung, einer Geste sucht. Wenn wir also davon ausgehen, dass Kunst und Natur die Inspirationsquellen sind, so galt es in der Zusammenarbeit mit Atlas Concorde, uns hinsichtlich der Rahmenbedingungen und der erwarteten Merkmale abzustimmen. Nachdem diese geklärt und verstanden waren, ergab sich alles Weitere wie von selbst: Die Entwicklung der Kollektion und ihrer natürlichen Optik.
AtlasConcorde BoostNatural-Brioni 04

Welche Rolle haben manuelle Gesten bei der Erzeugung der Optik „roher Erde“ gespielt?

Die Optik von Boost Natural wird ausschließlich von Hand erzielt. Dabei haben mehrere Personen an denselben Platten gearbeitet, damit sich die einzelnen Gesten nicht wiederholen. Wir haben die feinsten verfügbaren Rohstoffe verwendet, um Sprenkelungen oder übermäßig „bewegte“ Oberflächen zu vermeiden, die bei der industriellen Fertigung Schwierigkeiten hätten bereiten können. Und wir haben besondere Werkzeuge verwendet: extrem weiche, sehr kleine und sehr elastische japanische Spachteln, die ich auf meiner letzten Reise nach Tokio gefunden hatte.
AtlasConcorde BoostNatural-Brioni 08
AtlasConcorde BoostNatural-Brioni 10
AtlasConcorde BoostNatural-Brioni 13
AtlasConcorde BoostNatural-Brioni 15

Wie ist die Farbpalette der Kollektion Boost Natural entstanden?

Bereits der Name der Kollektion „Natural“, verweist auf die Idee. Die Keramikindustrie und unsere Produktion aus roher Erde haben einen gemeinsamen Nenner: die Verwendung von Ton als Rohstoff. Aber während die Keramikindustrie hauptsächlich darauf achtet, welche Farbe der Ton beim Brennen annimmt, interessiert mich die Farbe im ungebrannten Zustand. Als wir über die Interpretation der Farbe für eine Kollektion sprachen, in der das Konzept des „Natürlichen“ entscheidend sein sollte, haben wir die sechs schönsten, uns bekannten Tonsorten mit sorgfältig ausgewählten, natürlichen Zuschlägen vermischt. Daraus ist eine authentische und faszinierende Farbpalette entstanden.
AtlasConcorde BoostNatural 000 02 Moodboard

Wie lässt sich ein solcher Belag in der heutigen Welt der Architektur und des Innendesigns einsetzen?

Ich bin davon überzeugt, dass es vor allem eine Frage der Wahrnehmung ist, aufgrund derer wir uns in einem Raum wohlfühlen oder nicht. Mehr noch als vor Jahren, als sich eine introspektive, „minimalististisch-warme” und „natürliche” Tendenz verbreitete, ist es heute entscheidend, Orte zum Wohlfühlen zu kreieren. Und dieses Wohlfühlen beginnt damit, wie der Raum gestaltet wird, und ebenso damit, mit welchen Materialien und Farben wir ihn verkleiden. Boost Natural ist gewiss eine Option für Innendesignprojekte, denn diese Wand- und Bodenbeläge tragen dazu bei, unser Ambiente mit Schönheit und Harmonie zu erfüllen.
Matteo Brioni zur Entstehung von Boost Natural
Matteo Brioni zur Entstehung von Boost Natural
Matteo Brioni zur Entstehung von Boost Natural
Matteo Brioni zur Entstehung von Boost Natural
Matteo Brioni zur Entstehung von Boost Natural
Matteo Brioni zur Entstehung von Boost Natural
Matteo Brioni zur Entstehung von Boost Natural
Matteo Brioni zur Entstehung von Boost Natural
Matteo Brioni zur Entstehung von Boost Natural
Matteo Brioni zur Entstehung von Boost Natural
Matteo Brioni zur Entstehung von Boost Natural

Lassen Sie sich inspirieren

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser Dienste akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Info